Seit 2018 kann ich dem grünen Feuer nicht mehr widerstehen. Seitdem reise ich regelmässig ins Habachtal und suche nach Smaragden.

Ein kleiner Smaragd, so gefunden. Durch die strahlende Farbe und Klarheit habe ich den kleinen Edelstein sofort erkannt.

In den letzten Jahren habe ich viele Erfahrungen gesammelt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Smaragd zu finde. Doch es gehört auch Geduld und etwas Glück dazu. Und wenn mal dann so einen schönen grünen Stein findet, kann sein dass man süchtig wird nach dem grünen Feuer des Smaragd. Die stark angefressenen Smaragdsucher suchen fast den ganzen Tag nach Smaragde. Falls du eine Pause von der Smaragdsuche willst, bist du bereits mitten drin in der Natur, umringt vom Tannenwälder und Berge. Der perfekte Ort um abzuschalten, einfach nur geniessen und entspannen.

Zum Smaragde suchen gibt es viele verschiedene Orte im Habachtal. Zum einen leicht begehbaren Plätze, aber auch andere, die mit einer intensive Wanderung verbunden ist. Die einten Wegabschnitte gehen steil am Hang hinauf mit tiefem Gefälle, zum Teil auch ohne Wanderweg. Bis vor das Smaragdbergwerk muss ein Wasserfall überquert werden. Im Frühling mit der Schneeschmelze fliesst dementsprechend Wasser über den Wasserfall, der Boden ist aus Schieferstein und bietet nur wenig platz zum Stehen und kann rutschig sei. Deswegen ist der “Weg” zum Smaragd-Bergwerk nur für erfahrene Wanderer zu empfehlen.

Wenn du mit mir Smaragde suchen gehen willst, frage mich an und wir planen einen Reise von Frühling bis Herbst möglich.

Das Habachtal ist auch ein Traum zum Fotografieren. Die Natur, die frische Luft, die Berge mit den Bergbächen, verschiedene Wasserfälle, Alpenrose und Murmeltiere (Munggis), einfach ein Traum…

Meine YouTube Smaragdsuche Film-Serie